Strafrecht

Verteidigung im Strafverfahren

Es kann jedem passieren, dass er in Verdacht gerät und von der Polizei, von der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht Post erhält.
In der Regel werden Sie zunächst ein sog. Anhörungsbogen oder auch ein Ermittlungsschreiben zugesendet bekommen. Hierbei wird Ihnen offiziell mitgeteilt, dass gegen Sie ein Ermittlungsverfahren oder ein Bußgeldverfahren eingeleitet worden ist.
Sie fragen sich, was nun zu tun ist?
Gehen Sie auf keinen Fall zu dem Absender der Post und sagen Sie in keinem Fall ein Wort, auch nicht, wenn sich die Polizei telefonisch bei Ihnen meldet. Denn auch wenn Sie meinen, die Angelegenheit durch eine Aussage bei der Polizei selbst schnell und möglichst ohne Folgen aus der Welt schaffen zu können, wird dies nur in den wenigstens aller Fälle so sein. In der Regel ist genau das Gegenteil der Fall.
Sie sollten daher so frühzeitig wie Ihnen nur möglich ist zu einem Rechtsanwalt gehen. Dieser wird sich zwischen Sie und die Ermittlungsbehörde stellen. Der Rechtsanwalt wird zunächst einmal Akteneinsicht beantragen und nach Beurteilung der Aktenlage die weitere Strategie für den weiteren Verlauf mit Ihnen besprechen. Denn nur anhand der Akteneinsicht kann festgestellt werden, was im konkreten Fall ermittelt worden ist.
Wir werden uns sowohl im Ermittlungsverfahren als auch in einem gerichtlichen Verfahren ausschließlich in Ihrem Interesse taktisch und überlegt handeln.
Die frühzeitige Beauftragung eines Rechtsanwaltes hilft nicht selten, weitere Probleme zu vermeiden.

Nebenklage im Strafverfahren

Bei Vorliegen bestimmter Straftaten, ermöglicht das Gesetz dem Opfer, als Nebenkläger aktiv an dem Strafverfahren teilzunehmen. Die Nebenklage dient in erster Linie der Genugtuung Jedoch hat die Nebenklage das Recht, durch Anwesenheit, Erklärungen, Fragen und Anträgen aktiv auf das Verfahren Einfluss zunehmen.
In jeder Lage des Verfahrens kann die Zulassung zur Nebenklage beantragt werden. Sollte der/die Nebenkläger/in sich durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen. Der Vorteil hierbei besteht in der Möglichkeit, über den Rechtsanwalt Akteneinsicht zu erhalten, welche nur durch einen Rechtsanwalt möglich ist.

Im Falle schlechter Vermögensverhältnisse ist es möglich, für die Vertretung durch einen Rechtsanwalt Prozesskostenhilfe zu beantragen.

Sollten Sie hierzu Fragen haben, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Email!

KONTAKTANFRAGE